karin-siska-hundetraining-workshop-aufgeregt

Anmeldung


Aufgedreht! Aufgeregt! Ungeduldig!

Dreitägiges Seminar zur Impulskontrolle und Frustrationstoleranz mit Maren Grote

In diesem Seminar soll es um die Fähigkeiten gehen, die Hunde brauchen, um entspannt den Alltag zu meistern. Wir schauen uns die Hunde in verschiedenen Testsituationen an und differenzieren, wo die persönlichen Fähigkeiten und Defizite in der Selbstregulation liegen. Gemeinsam erarbeiten wir angepasste Umgangsformen für die Hunde. Es gibt es eine fachliche Zusammenfassung und Vorschläge zur Trainingsform.

Wir sammeln praktische Übungen und zeigen sie mit anwesenden Hunden, so dass Du Dir eine bunte Mischung aus Übungen und Maßnahmen für den Alltag mit nach Hause nehmen kannst. Du erfährst alles über die Wichtigkeit und Art des Lernens und über die Selbstregulation beim Hund. Eine Rolle bei diesem Workshop spielen ebenfalls die Entwicklung Deines Hundes, Hormone und Kastration. Auch die Frustrationstoleranz des Menschen ist Thema.

Dieses Seminar ist für Hundehalter*innen mit ungeduldigen Hunden, denen es in verschiedensten Situationen an Impulskontrolle fehlt. Aber auch sehr geeignet für Hundetrainer*innen, die sich tiefergehend mit den Möglichkeiten und Notwendigkeiten von Frustrationstoleranz und Impulskontrolle auseinandersetzen und ihre Hundeschulinhalte dahingehend verbessern wollen.

Maren Grote leitet dieses Seminar. Sie hat bei Canis studiert, war lange Zeit als Dogwalkerin in Hamburg unterwegs und hat darüber hinaus langjährige Erfahrung in der Aus- und Weiterbildung von Hundetrainern und Hundehaltern.

Simone Schneider ist Hundetrainerin in Hannover und Mitveranstalterin dieses Seminars.

Hard Facts

  • Dienstag, 23. Juni 2020 (10 - 18 Uhr)
    Mittwoch, 24. Juni 2020 (10 - 18 Uhr)
    Donnerstag, 25. Juni 2020 (10 - 16 Uhr)
  • Workshop mit 16 Teilnehmern
  • 390 € pro Person
  • Sportpferde Kauert, Holsteiner Straße 50, 39122 Magdeburg
  • Inklusive: Theorie und Praxis, Kaffee, Tee, Obst, leckerer Kuchen
  • Als Fortbildung anerkannt von der TÄK Schleswig-Holstein.